Kölner Straße 97
51429 Bergisch Gladbach
Bensberg

Telefon: 02204 - 40 44 44

Kontakt
Anfahrt

INTERVIEW:  Prophylaxe beim Implantatpatienten

30.04.2015

"Das geschulte Hinsehen ist bei Implantatpatienten entscheidend"


Wie wichtig ist eine gute Mundhygiene für Implantatpatienten?
Das Entzündungsrisiko im periimplantären Gewebe ist höher als beim natürlichen Parodontium. Im Weichgewebe um das Implantat kann es zu einer raschen Ausbreitung der Entzündung kommen.
Die Vermeidung einer Entzündung am Implantat hat höchste Priorität.


Welche Tipps braucht ein Implantatpatient, um Entzündungen vorzubeugen?
Der Patient sollte die Mundhygiene als Vorbeugung und zur Infektionskontrolle routiniert in seine tägliche Körperpflege einbinden und sie nicht als Mehraufwand sondern als Genuss empfinden. Jeder Patient benötigt speziell auf ihn abgestimmte Hilfsmittel - natürlich auch, wenn er kein Implantat hat. Die geeigneten Pflegemaßnahmen müssen für jeden Patienten individuell ermittelt werden. Darauf sind Prophylaxefachkräfte spezialisiert.

Wie ermittelt man das optimale Recall-, bzw. Reinigungsintervall für den Implantatpatienten?
Das Recallintervall ist so individuell wie der Patient selbst. Es hängt von verschiedenen Faktoren ab.  Implantatversorgte Patienten sollten regelmäßig im Abstand von 3 bis 6 Monaten in der Praxis vorstellig werden. Das schönste Ziel in der Prophylaxe ist, dem Patienten bestätigen zu können, dass er gesund ist. Das Ziel ist aber ebenso, eine Erkrankung zu begleiten und dem Patienten zu helfen, die Erkrankung kontrollieren und reduzieren zu können.
Der positive Sinn dieser unterstützenden Parodontaltherapie und die Zusammenarbeit von Patient und Praxis sind die tragenden Säulen des langfristigen Erfolges.

Was ist bei der Prophylaxe von Implantatpatienten in der Praxis zu beachten?
Bei Implantatpatienten sind das geschulte, informierte  Hinsehen  und das bewusste Wahrnehmen von Veränderungen an der klinischen Situation eines implantierten Gebietes entscheidend. Nur dann kann rechtzeitig und fachlich korrekt gehandelt werden. 
    Prophylaxe beim Implantatpatienten

    Aktuelles